Spionage unter Freunden

Merkel fliegt jetzt wohl grad alles um die Ohren und das scheint gewollt zu sein. Mitten in den Streit mit Seehofer wird sie jetzt von Spionage-Altlasten eingeholt.

Wie war das doch noch gleich mit den Bilderbergtreffen? Ursula von der Leyen wurde wieder einmal dort gesichtet. Da sägt jemand ganz kräftig an Merkels Stuhl. Erstaunlich ruhig verhält sich Olaf Scholz.

Man könnte jetzt natürlich Wetten abschließen. Neuwahlen. Scholz ./. Von der Leyen

Übrigens: schon bei der letzten Wahl habe ich von Hamburgern gehört, AfD wählen wäre ja gefährlich, aber wenn die CSU bundesweit antreten würde, das wäre cool. Die wäre wählbar. Ihr lest richtig: nicht Quiddjes, Hamburger.

Was sind das bloß für Zeiten.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Europa, Hamburg | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

EU verhängt Strafzölle für Harleys

Rache ist süß. Jetzt schlägt die EU knallhart zurück und verhängt Strafzölle, berichten die Medien. Von Vergeltungszöllen spricht spiegel online.

Neben Whisky trifft es Erdnussbutter, Harley-Davidson-Motorräder und Levi’s-Jeans. Uii…

Das trifft deutsche Hartz IV-Empfänger hart. Nun werden sie bei den Harley-Days an der Reeperbahn stehen, ihr Bierchen weg zischen und jammern: „Meine Träume einmal Harley zu fahren sind zerplatzt wegen dieser blöden Vergeltungszölle. Ich würde ja sofort einen Job als Tellerwäscher annehmen und auf eine Harley sparen, aber das ist nun sinnlos geworden.“

Trump wird es das Herz brechen. Er wird sofort an alle Hartz IV-Empfänger twittern, dass jeder, der ihm seinen Hartz IV-Bescheid schickt eine Harley mit persönlicher Widmung bekommt, und wer ihm ein Herz schickt mit dem Schriftzug America first erhält noch eine Flasche Whisky obendrauf.

Merkel beruft eine Krisensitzung ein und beschließt, jedem Amerikaner, der verspricht, Trump nicht wieder zu wählen eine Rolle Alufolie zu schenken. Trump reagiert prompt mit Erdnussbuttergläsern, die in Lewis-Jeans eingefasst sind, getarnt mit dem Hinweis auf Rhabarbermarmelade…

Das reicht Merkel endgültig. Sie schenkt jeder amerikanischen Hausfrau ein Päckchen Stahlwolle.

In Russland und China staunt man. Dahinter muss eine geheime Strategie stecken, munkelt man. Putin schickt vorsorglich kostenlos Gas nach Hamburg, um das mal anzutesten und in China ergeht der Erlass künftig Deutschland mit kostenlosen Weihnachtskugeln zu überschwemmen.

Ob es ein Politiker-Gen gibt? Schließlich ist nicht jeder zum Arbeiter geboren. Im Dreck wühlen und so…

 

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Oppermann – Probleme mit Mathe oder Demokratie?

Müssen wir uns als Bürger so etwas gefallen lassen ?

Ich wurde auf diesen Sachverhalt aufmerksam gemacht
zum dem PI-News schreibt:

Am Mittwoch gab es bei der Befragung der Bundesregierung im Parlament
des Deutschen Bundestages einen handfesten Skandal.

Der Abgeordnete der FDP, Alexander Graf Graf Lambsdorff,
stellte gemäß §42 der Geschäftsordnung, der Bundesverkehrsminister
Andreas Scheuer (CSU) möge zur Befragung persönlich im Parlament erscheinen.

Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) ließ sich dann
bei der Verkündung über die Abstimmung extrem viel Zeit,
weil mehrere Politiker von SPD und Union noch auf den letzten Drücker
in den Saal eilten, um an der Abstimmung teilzunehmen.

… und weiter:

Oppermann fragte:  „Wer stimmt für den Geschäftsordnungsantrag?“
Mit Stimmen von FDP, Grünen, AfD und Linken stimmt die Opposition
mit 51 Stimmen geschlossen für den Antrag (im Video bei 0:26 min).

Dann die Frage von Oppermann:  „Wer stimmt gegen diesen Antrag?“
Die spärlich besetzten Reihen von Union und SPD stimmen
mit 36 Stimmen  dagegen (im Video bei 0:36 min).

Also eine klare Niederlage der Regierungsparteien
gegenüber den Oppositionsparteien.

Dann aber die Überraschung:
Bundestagsvizepräsident Oppermann wertet die 36 Stimmen von Union und SPD
trotz lautem Widerspruch als Mehrheit.  –  „Damit ist der Antrag abgelehnt“. “Unverschämtheit”, rief eine Abgeordnete.

Und in der Tat:  Wer sich das Video anschaut, kann deutlich an den
eingekreisten Abgeordneten erkennen, dass Oppermann
– wohl als SPD-Politiker befangen –
eine krasse Fehlentscheidung getroffen hat.

Der Skandal soll nun im Ältestenrat thematisiert werden.
Welche Folgen die Fehlbewertung der Abstimmung
für Oppermann 
persönlich haben wird, steht noch nicht fest.
http://www.pi-news.net/2018/06/51-zu-…
____________________________________________________

Ich hoffe sehr, dass Oppermann nicht nur seinen Hut nehmen muss,
sondern dass diese Aktion das Ende seiner politischen Laufbahn bedeutet
und womöglich Konsequenzen nach sich zieht, wie Neuwahlen.
Mal sehen, was andere Medien dazu schreiben.
.                                                                               Ricarda

Nachtrag: freiewelt.net schreibt dazu:

Dass Oppermann nicht die hellste Kerze auf der Geburtstagstorte ist, hat er schon in jungen Jahren unter Beweis gestellt. In seiner Schulzeit ist er zwei Mal »hängen« geblieben, wurde also nicht versetzt. Es wäre nicht verwunderlich, wenn Oppermann am Fach Mathematik scheiterte.

 

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, Politik-Aktuell, Rote Karte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Claudia Roth – Schweigeminute für Opfer gehört nicht zur Tagesordnung zur Geschäftsordnung

Ein AfD-Abgeordneter nutzt seine Redezeit für eine Schweigeminute. Das passt Claudia Roth nicht. Man mag es gut oder schlecht finden, dass der Abgeordnete seine Redezeit dafür genutzt hat. Die Schweigeminute allerdings abzubrechen, finde ich respektlos. Roth hätte nach der Minute darauf hinweisen können.

Klarstellen möchte ich, dass ich kein Freund von diesen Schweigeminuten bin. Schon als Kind waren sie mir suspekt. Irgendwer ordnet Trauer auf Knopfdruck an, alle bemühen sich den Ausdruck von Trauer in ihre Mimik zu katapultieren und nach 60 Sekunden geht es zur Tagesordnung über. Da wird wieder debattiert, gelacht, geschimpft, je nachdem was gerade Tagesordnung ist. Ich fand es immer abstoßend, sowohl die mir aufgezwungene Trauer, als auch der Wechsel zurück – ohne jede Zeit inhaltlicher Auseinandersetzung.

Schweigeminuten haben etwas Aufgesetztes, Künstliches und Verlogenes. Deshalb beteilige ich mich nicht daran, d.h. ich stehe auf, schaue mir das Theater an und denke mir meinen Teil, bin manchmal überrascht, dass andere auch nicht die Augen schließen oder auf ihre Schuhe schauen und meine, das ist ein überholtes Ritual.

Dennoch respektiere ich es, wenn andere in diesem Ritual aufgehen. Jedem das Seine. Genau das hätte Claudia Roth auch tun können. Respekt und Toleranz sind aber leider nicht ihr Ding. Oder anders ausgedrückt: sie erwartet Toleranz und Respekt, egal ob es um die Türkei geht, Homosexuelle oder Minderheiten, sie respektiert aber Anderheiten nicht.

Ich konnte übrigens noch nicht heraus finden, ob es zum Thema Schweigeminute im Bundestag eine Richtlinie gibt.

Oha. War das denn auch ordnungsgemäß angemeldet oder fliegt ihr das jetzt um die Ohren?

Schweigeminute Roth

Dieses böse Internet aber auch…

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Bund | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Ernst Thälmann – Doku

Manchmal hilft Geschichte einblick zu bekommen in die Ursachen für heutige Probleme.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Strate wirft Scholz Verfassungsbruch vor

In der Welt schreibt der Rechtsanwalt Gerhard Strate über Olaf Scholz und seinen Senat:

Aus alldem folgt: Der Senat verhinderte die geordnete Abwicklung der Bank, indem er die Folgen der Gewährträgerhaftung hysterisierte und zugleich das Ausfallrisiko der neuen Garantien verniedlichte. Eine geordnete Abwicklung hätte bedeutet, den Zugriff auf das Geld des Steuerzahlers zu minimieren und die Beteiligung der Anteilsinhaber und Gläubiger zu maximieren. Stattdessen warf der Senat ohne Not gutes Geld dem schlechten nach. In der Privatwirtschaft hätte eine solche Serie grober Fehler für die Entscheidungsträger das endgültige Aus bedeutet.

Doch in der Politik gehen die Uhren anders: Olaf Scholz verantwortet heute als deutscher Finanzminister den gesamten Bundeshaushalt.

Es geht um falsche Angaben , die der Scholz-Senat der Bürgerschaft vorgelegt hatte. Tricksen, täuschen, schön reden, das sind wir von Scholz gewohnt.

Am Dienstag werden wohl SPD und Grüne die Abwicklung der HSH durchwinken, ohne einblick in die tatsächlichen zahlen zu haben. Tschentscher kommt bei Strate übrigens auch nicht gut weg. Er schreibt:

Die Fehlinformation betrifft zwar nur eine Wahrscheinlichkeitsaussage. Sie bündelt sich aber in einer ganz konkreten Zahl: „deutlich unter 10 Prozent“, die sich der Senat unter dem damaligen Bürgermeister Scholz und Finanzsenator Peter Tschentscher zu eigen machte. Tschentscher führt heute die Amtsgeschäfte als Stadtoberhaupt.

Wäre bei Verfassungsbruch möglich beide in die Haftung zu nehmen?

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Hamburg | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

BAMF Untersuchungsausschuss – was für eine Groteske

Lindner ist ja ohnehin eher ein witziges Kerlchen. Diesmal: Untersuchungsausschuss ja, aber bitte mit den Grünen, die ihn verhindern wollen, auf keinen Fall mit der AfD, die ihn auch will und wenn, dann bitte zulasten dieser.

Eine Hälfte der SPD schießt sowieso gegen Merkel. Dass will Lindner ja nicht, er will „aufklären“. Vielleicht liebäugelt er noch immer mit Regierungsverantwortung – nur bitte mit wem?

Für den Bürger/Wähler ist der Fall eigentlich längst klar. Merkel wollte die Grenzöffnung und das goldene Kalb „Integration für alle“ allen Gesetzen zum Trotz. und alle, wirklich alle haben wie die Lemminge in das „Wir schaffen das“ eingestimmt, ohne ein einziges Mal das Gehirn einzuschalten.

Sogar als sich Seehofer und Wagenknecht einig waren, dass wir natürlich nicht alle Menschen in Not dieser Welt aufnehmen und versorgen könnten, selbst wenn wir es wollten, und das es einen Unterschied gibt, zwischen einem Rechtsanspruch auf Asyl und anderen Gründen Schutz in Deutschland zu suchen, haben unzählige Politiker, teils in vorauseilendem Gehorsam Merkels Mantra „wir schaffen das“ gesungen.

Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und alle machen sich vom Acker. Sogar die Bild zeigt jetzt öffentlich mit dem Finger auf Merkel. und was macht der liberale Lindner? Er will Merkel los werden, sich aber nicht schmutzig machen. Und so verkauft er uns den Untersuchungsausschuss als neutral, liberal, notwendig und ergebnisoffen und natürlich nicht wie die böse AfD als vorverurteilend. Dabei pfeifen es die Spatzen längst von den Dächern. „Merkel muss weg“ darf man nicht sagen. Dann ist man rechts.

Klingt doch als provokante Frage auch viel besser: Seit wann wusste Merkel davon?

Alle Medien haben es aufgegriffen. Erinnert mich an den Abgang von Wulff. Stellvertretend: Frankfurter Allgemeine – ist ja schließlich eine seriöse Zeitung…

Die spannende Frage lautet: wie lange hält sie sich noch? Wer fällt mit ihr? Wer zieht den Nutzen daraus?

So stellte es die Welt dar:

Das finde ich jetzt wieder persönlich gut. Die Mitarbeiter des BAMF sollen nicht Merkels Fehlentscheidungen ausbügeln, sagt die AfD. Ob sie damit allerdings durch kommen werden, steht auf einem anderen Blatt, denn noch immer gilt: die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.

Und mit Benjamin Franklin gesprochen: Der Weg zur Hölle ist gepflastet mit guten Vorsätzen. Lassen wir uns also überraschen.

Wir kennen das ja:

Nachtrag: Bosbach mag ich ja:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bund | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

DSGVO – Abmahn-Anwälte kontern …

Schau einfach HIER:

Abmahn-Anwälte mit eigenen Waffen schlagen.      Abmahn-Beantworter

Karl-Peter    (HEUTE sehr faul).

(Hoffentlich habe ich jetzt nicht zu viel Daten von mir Preis-gegeben).

.
.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, EU, Europa, Politik-Aktuell, Welt | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkel: immer hinein mit den Terroristen?

Wir schaffen das ?

Merkel – sozialisiert in der DDR
mit einem umstrittenen Vater
mit Stasi-Kontakten, im Internet
als IM Erika verdächtigt, um -zig Ecken Kanzlerin und sehr umstritten….

Und nun Weise – größter Skandal –
laut EP in Sachen Flüchtlinge…
Macht man es sich da nicht zu einfach ?

Es lief doch gut mit unserer USA-Marionette.
Alle waren zufrieden.
Angeblich die mächtigste Frau der Welt,
hochgelobt von den Medien – allen voran
die US-treue Springer-Presse  – …und nun:
.                                                                    Zum Abschuss frei gegeben ?

Ich hoffe, sie meldet sich nicht als Mobbing-Opfer bei mir.
.                                                                                                    Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Europa, Politik-Aktuell, Welt | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

gestrichen – gestrichen – gestrichen – nichts geht mehr

Ist das schön, Leute !
Sonst donnern hier ja die Flieger rüber – im 3 – Minuten -Takt
und jedes mal, wenn ich NDR schaue, ist der Sender weg.
Deshalb schaue ich ja auch fast gar nicht mehr.

Und heute:        Ruhe – himmlische Ruhe.

Ist das geil.
Die Vögel zwitschern.
Ich kann sie hören.

Natürlich habe ich Mitgefühl mit den Vielfliegern.
Gehört sich ja so.
Morgen.

Aber heute genieße ich einfach.
Upps. Flugzeuglärm ?
Die werden doch nicht etwa….

.                                                                               Ricarda

.
.
.
:

Sie fliegen wieder – wäre ja auch zu schön gewesen – mal einen Abend ohne.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Gesundheit, Hamburg | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Drückeberger Scholz

Olaf Scholz macht einfach genau so weiter.

Bloß keine Verantwortung übernehmen.
Sich nicht festlegen. Vage antworten, wenn überhaupt.

Ausflüchte, Ausflüchte, Ausflüchte und jetzt sogar Flucht?

Er will nicht vor dem Haushaltsausschuss erscheinen, schreibt Spiegel online.
Und wenn er dann doch irgendwann mal erscheint, werden wir Phrasen hören.

So macht er es beim G 20 Gipfel Sonderausschuss,
so macht er es jetzt auch wieder.

Scholz ist damit auch knapp 80 Tage nach Amtsantritt
bisher noch nicht in dem Ausschuss erschienen.
Dabei muss der Ausschuss seine Ausgabenpläne
und damit die Verwendung von Steuergeldern
für das laufende Jahr absegnen.
… schreibt spiegel online.

Na dann sollte sich der Ausschuss doch einfach mal stark machen
und seine Pläne nicht absegnen.
Jede Mutter, jeder Vater weiß, wie man ein bockiges Kind erzieht.
Scholz unterscheidet sich von einem solchen immer weniger.
.                                                                                                     Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Hamburg, Politik-Aktuell, Rote Karte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schluss mit der Versiegelung von Grünflächen und Wachstumsgigantomanie

Peter Tschentscher hatte angekündigt,
die Politik von Olaf Scholz fortsetzen zu wollen.
Die Hamburger sind damit nicht einverstanden.
Das Projekt „Wachsende Stadt“ ist mehr und mehr umstritten, seitdem Scholz immer mehr Bäume gefällt und nicht nachgepflanzt hatte und die Luftwerte in Hamburg zu den schlechtesten überhaupt zählen.

André Trepoll hatte bereits darauf hingewiesen, dass
die Hamburger mit dieser Politik sehr unzufrieden sind und Großprojekte, Weltstadtgefasel und Gigantomanie ablehnen.
…. schrieb die Welt.

Nun übergab der Nabu im Rathaus
23.100 Unterschriften für den Erhalt unseres Grüns in Hamburg,
schreibt Abendblatt.

Porschke wird zitiert mit den Worten:
„Viele Hamburgerinnen und Hamburger sind nämlich nicht einverstanden,
dass ihr Grün in Betongold verwandelt wird.“

Tschentscher wäre gut beraten, sich von der Scholz-Politik freizustrampeln.

Nachdem wir Scholz endlich los sind in Hamburg,
sollte sich niemand verpflichtet fühlen an den Baustellen zu arbeiten,
der er hinterlassen hat, nachdem er sich vom Acker gemacht hat.
Wir können aufatmen und endlich zu einer Politik mit den Bürgern
und für die Bürger zurück kehren, bei der sich Bürger und Politiker
auf Augenhöhe begegnen.
.                                          Ricarda   

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Hamburg, Politik-Aktuell, Rote Karte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DSGVO – open Schufa

So hat sich die EU das wohl nicht vorgestellt.
Wer mitmachen will, findet die Möglichkeit dazu beim startnext OPEN SCHUFA

Das ist viel spannender, als alles, was sich Abmahn-Anwälte ausdenken könnten.

Welche unserer Daten haben eigentlich die GEZ und der BND über uns gespeichert?
Wir gehen aufregenden Zeiten entgegen.
.                                                               Ricarda

PS.   Abmahn-Anwälte mit eigenen Waffen schlagen.      Abmahn-Beantworter

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Politik-Aktuell | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Passierschein A38 – (Datenschutz – Behördenkram u.s.w.)

Wer kennt das nicht ?:

.                                                                                                                        Karl-Peter

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Welt | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DSGVO Wahnsinn – Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Ich sehe es übrigens genauso, wie die da oben.
Es kommt eine Flut von Abmahnungen auf uns zu
durch übereifrige Abmahn-Anwälte.
Die beschäftigen die Gerichte.

Ich hoffe, dass bereits nach kurzer Zeit Richter so dermaßen genervt sind,
dass sie den ganzen Wahnsinn stoppen.

Noch ein Hinweis, falls es doch zu Abmahnungen kommt,
von RA Carsten Ulbricht.

Und zuletzt:  Es wird alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird !


.                                                                                                           Eure Ricarda

Weiter von Karl-Peter:
Auch eine interessante Sichtweise:

Kla.TV.de     DSGVO – Datenschutz-Grundverordnung:
Totale Meinungs-Versklavung im EU-Stil:

ab  00:00  Allgemeines – Was steckt hinter der Verordnungs-Flut.
   01:36    So wird uns die DSGVO verkauft …
   02:57    Schockierende Fakten – Jeder wird kriminalisiert
   05:42    Täterschutz statt Datenschutz  – Politik – Gesundheit
   10:06    Todesstoß für Klein- und Mittelbetriebe  –  60.000 Prüfer
   14:11      MasterplanEigenverantwortlichkeit der Daten beim Bürger
   14:53     Die Folgen:    Freiwilligkeit?  –  Schalter 1 / Schalter 2
   16:37     Was können wir TUN ?   –  MasterplanVersklavung
    17:16      Wir werden unter dem Vorwand des „Datenschutzes“ der
.                    „Totalen Kontrolle“ preisgegeben und dafür auch noch
.                      SELBST verantwortlich gemacht.
   17:44      DSGVO  –  Artikel 85  – Kompetenz-Überschreitung der EU
   19:26      Grund-Gesetz DEUTSCHLAND – Artikel 5:
.                   „Jeder hat das RECHT, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild
.                    frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein 
.                    zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.
   19:47      Jean-Claude Juncker (Präsident der Europäischen Kommission):
.                     Regierungs-Strategie:
.                     „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten
.                        einige Zeit ab, was passiert.
.                        Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände,
.                        weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde.
.                        Dann machen wir weiter – Schritt für Schritt,
.                       bis es kein ZURÜCK mehr gibt.
   20:25        Kla.TV – Hinweise
.     21:14         Ende

DER Geist der STASI lebt weiter …

.                                                                                                                    Karl-Peter

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, Europa, Politik-Aktuell, Welt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interessantes Interview mit Bernd Lucke

Was läuft schief mit dem Euro und Europa ?
Gespräch mit AfD-Gründer Bernd Lucke und EU-Abgeordneter:

Ich teile seine Meinung in einigen Punkten nicht.
Dennoch bietet er viele Anregungen zur Diskussion.
.                                                            Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, EU, Europa, Politik-Aktuell, Welt | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Europa – die wählen alle falsch

Spieglein – Spieglein an der Wand  –  Was ist los in diesem Land ?

Henryk M. Broder – Publizist –

Herrlich auf den Punkt gebracht.
.                                                Ricarda

.
.
.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, EU, Europa, Politik-Aktuell, Welt | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Amtsmissbrauch beim BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)?

Bremen:  Banden-mäßige Verleitung zur missbräuchlichen Asyl-Antragsstellung
sowie Bestechung und Bestechlichkeit (2013 – 2016).

Sollte sich heraus stellen, dass Amtsmissbrauch vor liegt,
dann würde es Sinn machen, Art. 34 GG anzuwenden:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 34

Verletzt jemand in Ausübung eines ihm anvertrauten öffentlichen Amtes
die ihm einem Dritten gegenüber obliegende Amtspflicht, so trifft die
Verantwortlichkeit grundsätzlich den Staat oder die Körperschaft,
in deren Dienst er steht.
Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit bleibt der Rückgriff vorbehalten.
Für den Anspruch auf Schadensersatz und für den Rückgriff darf der
ordentliche Rechtsweg nicht ausgeschlossen werden.

Mit anderen Worten:

Wenn die Beteiligten vorsätzlich oder grob-fahrlässig gehandelt haben
und jemand in den Genuss von Leistungen gekommen ist, sollten alle Kosten
zurück gefordert werden, und zwar gesamt-schuldnerisch, also die ganze Summe
von jedem Beteiligten, bis alles vollständig bezahlt ist.
Das hätte den positiven Nebeneffekt, dass sich jeder, der ein Amt ausübt zweimal überlegt, ob er es missbrauchen möchte.

Bei 1.200 Fällen dürfte das das Einkommen der Beteiligten weit übersteigen
und dazu führen, dass sie künftig ihr Einkommen im Rahmen von Hartz IV
fristen dürften.

Was zum Geier treibt Bedienstete des BAMF an, in Fällen von Jesiden,
die ohnehin einen quasi sicheren Anspruch hätten, sich bestechen zu lassen;
damit es schneller geht ?

Noch schöner wäre es natürlich, Merkel in die Haftung zu bekommen,
was leider derzeit unser Grundgesetz nicht vor sieht..                                                                                                                                                      Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Organklage wegen Flüchtlingspolitik

Bereits Seehofer hatte eine solche Klage angekündigt, ist jedoch eingeknickt.
Die Aussicht auf eine weitere Regierung mit Merkel war wohl verlockender.

Diese Organklage ist eine Feststellungsklage.
Es soll also festgestellt werden, dass Merkels Grenzöffnung 2015
gegen das Recht des Parlaments verstößt.
Es wird Merkel eingeräumt, die Grenze in einer Notsituation
für wenige Tage zu öffnen, nicht jedoch daraus einen Dauerzustand zu machen.

Selbst wenn diese Klage Erfolg hätte, ändert sie an den Fakten nichts.
Sie führt nicht dazu, dass Merkel für ihre falsche Politik
zur Verantwortung gezogen wird, schon deshalb nicht,
weil CDU/CSU, SPD und Grüne Merkels Politik durchwinken
und/oder nachträglich absegnen.
Durch eine solche Feststellungsklage entstehen auch keine Schadensersatzansprüche
für all jene, die Opfer dieser Politik wurden.

Noch immer leben Menschen hier, die mit der Flüchtlingswelle
unkontrolliert ins Land gekommen sind, mit dem erklärten Ziel
möglichst viele Christen umzubringen, sogenannte Gefährder.

In der AfD wird man sicher hin und her getüftelt haben,
wie Merkel wohl beizukommen ist.
Einen direkten Anspruch gegen Merkel gibt es wohl nicht.
Politiker wie Merkel können zum Rücktritt gezwungen werden.
Haften tun sie nicht.

Sollte die AfD mit dieser Klage Erfolg haben, wird sich das wohl
nur auf die Zukunft auswirken, insoweit, als der Bundestag
ein Einwanderungsgesetz verabschieden muss.
Bis das formuliert ist und verabschiedet wurde haben wir
wahrscheinlich die Nach-Merkel-Ära.

Nach meinem Verständnis hätte es wohl mehr Sinn gemacht
mit einem Klage-Begehren die Einhaltung unserer
.                           geltenden Gesetze
zu erwirken, beispielsweise durch Grenzkontrollen zu klären,
ob jemand das Recht hat einzureisen oder abzuweisen wäre.

Langfristig jedoch brauchen wir ganz andere Ansätze.

Wenn ich zurück denke an die Grenzöffnung der DDR,
dann kommen mir Bilder in Erinnerung aus Prag.
Genscher war damals vor Ort und hat den DDR-Flüchtlingen
bekannt gegeben, dass sie in die BRD einreisen dürfen.
Sie hatten Zuflucht gesucht, in der ungarischen Botschaft.

Auf YouTube (Einbettung nicht erlaubt):
https://youtu.be/iJWzXUGeUVM

Wenn DDR-Bürger in der Deutschen Botschaft in Prag Asyl erhalten konnten,
warum ist das dann angeblich in anderen Ländern nicht möglich?
Warum müssen sich Verfolgte auf den Weg nach Deutschland machen,
um HIER Asyl zu beantragen ?

Es wäre so viel einfacher für alle, wenn Menschen, die Anspruch auf Asyl haben
oder glauben ihn zu haben dies in der jeweiligen Botschaft ihres Landes klären lassen könnten.   –  Wird dort ein positiver Asyl-Bescheid ausgestellt hätten diese Menschen, genau, wie die DDR-Bürger das Recht auch auf Kosten Deutschlands einzureisen.

Wir bräuchten weder Anker-Zentren, noch Flüchtlingsunterkünfte.
Noch besser wäre es, Deutschland würde dafür sorgen, dass die
politischen Verhältnisse in den Ursprungsländern stabilisiert würden,
statt an alle Konfliktparteien Waffen zu liefern und Konflikte zu befeuern
auf Kosten der vertriebenen Menschen.
.                                                               Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, Europa, Politik-Aktuell, Welt | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

G 20 Sonderausschuss – Krawalle nicht vorhersehbar?

Wie verlogen ist das denn ?

Ich habe immer wieder auf Facebook darauf hingewiesen, dass es unverantwortlich ist den Gipfel in Hamburg durchzuführen.

Sowohl im Profil von Olaf Scholz,
als auch vom Senat habe ich angekündigt,
mit meiner Familie die Stadt zu verlassen,
weil es vollkommen vorhersehbar ist,
was passiert, wenn 10.000 gewaltbereite
Chaoten auf 20.000 Polizisten treffen werden.

Olaf Scholz ist nicht nur von mir gewarnt worden, sondern Hundertfach.
In seiner typischen Art hat er alle Warnungen in den Wind geschlagen
und gegen jede Vernunft den Gipfel durchgeführt.

Anschließend kamen nur Ausflüchte und Schönredereien.
Er hatte nicht einmal den Anstand die Verantwortung zu übernehmen
und zurück zu treten.

Wenn ich als kleine einfache Bürgerin vorher sehen konnte,
was passieren würde – wieso konnte er es nicht ?

Ich weiß, wer seine Facebookseite betreut.
Ich weiß auch, dass Scholz die Kommentare zur Kenntnis nimmt.
Nur beachtet hat er sie leider nicht.
Er kann aber nicht behaupten, die Situation sei nicht vorhersehbar gewesen,
wenn er immer wieder hartnäckig gewarnt wurde.
Wir müssen Wege finden, ihn persönlich zur Rechenschaft zu ziehen.

Der Wind hat sich längst gedreht.

Winterkorn muss sich in USA verantworten.
Gegen Merkel läuft eine Organklage der AfD
von der man nur hoffen kann, dass sie Merkel
um die Ohren fliegt und in Hamburg sollten
die Bürger verlangen, dass Olaf Scholz persönliche
Konsequenzen ziehen muss.

Es genügt nicht, nur die SPD als Ganzes abzustrafen.
Die Wahlumfragen sprechen ja Bände.

Wenn Polizei und Innenbehörde einen Kontrollverlust einräumen,
wie NDR berichtet, dann müssen alle, die die Situation falsch eingeschätzt haben,
ihren Hut nehmen und soweit möglich, für den Vermögensschaden aufkommen.

Zwar zahlt bei vielen womöglich eine Vermögensschadens-Versicherung
dem Grunde nach, wenn jedoch Warnungen so penetrant in den Wind geschlagen wurden ist das mindestens grob-fahrlässig, wenn nicht sogar vorsätzlich.

Die Medien schrieben immer wieder, dass Scholz
sich mit schönen Bildern vom Gipfel schmücken wollte.
Der ganze Gipfel war das Produkt seiner Eitelkeit
gegen den ausdrücklichen Willen der Bürger.
Ausreden, wie, das sei nicht vorhersehbar gewesen
sind vollkommen unglaubwürdig.
.                                                      Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, Europa, Hamburg | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Olaf Scholz ist das Grinsen vergangen

Manchmal schwenkt die Kamera rüber auf die Regierungsbank.
Dieses Bild entstand im Bundestag, als Weidel im Schlusssatz
ihres Redebeitrages zitierte: „Dieses Land wird von Idioten regiert.“

Unser Ex-Grinsebürgermeister ist solche Töne nicht gewohnt.

Ihm ist die gute Laune wohl gründlich verhagelt.
Er muss sich das jedoch anhören, denn
wirklich gewählt von den Bürgern wurde er nicht.

Die Medien können schreiben, was sie wollen,
ich höre rundum genau das Gegenteil
und der Absturz der SPD zeigt deutlich,
dass niemand diese Regierung gewollt hat.

Scholz hat, wie Merkel und Seehofer seine Position Manipulation,
Tricksen und täuschen zu verdanken.

In Sachen G 20-Gipfel und Verluste durch HSH-Nordbank
ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen.
Die AfD hat Organklage eingereicht wegen Merkels rechtswidriger Grenzöffnung.

Die Medien berichten nicht darüber.

Schäuble rügte zwar Weidel für ihre Wortwahl,
das kam bei mir aber eher wie eine müde Pflichtübung an.

Hier der Redebeitrag,
.           der auf der Regierungsbank
.                     für schlechte Laune sorgte:

Es mag bei einigen untergegangen sein.
Weidel wirft Scholz vor, bei seiner schwarzen Null ebenfalls
zu tricksen und zu täuschen, weil dem Bundestag und den Bürgern
jene Zahlen verschwiegen werden, die an die EU fließen sollen.

In Hamburg sind wir Scholz endlich los.
Vergessen werden wir nicht, was er uns zugemutet hat.
Wir bleiben dabei:

Die breite Öffentlichkeit hat noch gar nicht mitbekommen, wie sehr dieser Ex-Bürgermeister
und sein Umweltsenator unsere Müllmänner
im Stich gelassen haben.

Der neue Bürgermeister hat noch Schonfrist.
Aber auch die geht ja mal vorbei.

Tschentscher finde ich erstmal eher unaufgeregt
und farblos.  – Ich erwarte nichts Großartiges
von ihm und kann mir auch nicht vorstellen,
dass er bei den nächsten Wahlen zum Zugpferd
mutiert.

Bisher ist er nur durch seine Äußerung zum HSV aufgefallen.
Wenn da nicht mehr kommt, dann wird er sich wohl kaum
bis zu den nächsten Wahlen halten können.

Es ist übrigens ein Naturgesetz, dass sich jedes Vakuum füllt.
Wenn Tschentscher nicht Profil zeigt, wird jemand anders
diesen Platz einnehmen.
.                                      Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, Europa, Hamburg, Politik-Aktuell, Rote Karte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Von Heiko Maas halte ich gar nichts

Lisa Fitz im Interview aus Moskau zu Russland, Politik und Maas.

„Russland ist unser Nachbar und wir wollen zu unseren Nachbarn
gute Beziehungen haben,“ sagt Lisa Fitz.  –  So ist es.


.                                                                                                                             Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Europa, Welt | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere Politiker kennen den Koran nicht

Besonders Politiker wie Merkel, die dem christlichen Konzept der Nächstenliebe folgen, verkennen den Anspruch des Islam alleinige wahre Religion zu sein und Ungläubige zu töten. Eine völlige Fehleinschätzung.

Sie kennen den Koran nicht und nicht die Schriften der Imame. Ich habe den Koran gelesen. Nun gibt es auch im alten Testament die Aufforderung Gottes Ungläubige zu töten. Man findet diese Berichte beim Einzug in das Gelobte Land zur Zeit Josua.

Für Christen hat sich das aber überholt durch die Gestalt des Jesus, der lehrte seine Feinde zu lieben. Das jedoch heißt nicht, dass dann automatisch die geliebten Feinde dasselbe tun werden. Das zu glauben, ist tatsächlich naiv.

Mit der Ausübung eines politischen Amtes, insbesondere dem des Kanzlers, ist so etwas völlig unvereinbar. Der Kanzler hat dem Wohle des eigenen Volkes zu dienen. Dazu gehört auch der große Teil des atheistischen Volkes.

Insoweit halte ich die Richtlinienkompetenz des Kanzlers übrigens für undemokratisch. Sie wurde ja auch in Hamburg für den Bürgermeister eingeführt und wirkt eher wie ein monarchisches Instrument.

Seehofer wehrt sich jetzt gegen die Islamisierung mit Kreuzen. Das wirkt geradezu mittelalterlich und lächerlich. Soll das Kreuz jetzt Attentäter abwehren?

Unsere Politiker brauchen dringend Nachhilfeunterricht! Und wir brauchen fähigere Politiker und einen offenen Dialog miteinander.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Welt | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Richter für unfähig erklären lassen?

Eine Strafrechtsreform würde auch Deutschland dringend brauchen. Die richterliche Unabhängigkeit ist auch in Deutschland schon vielen zum Verhängnis geworden. argumentiert wird bei Fehlurteilen damit, dass man ja den Instanzenweg habe, übersehen wird dabei, dass die Mehrheit sich diesen finanziell gar nicht leisten kann.

Auch die Zugangsvoraussetzungen für Richter oder deren regelmäßige Überprüfung auf ihre soziale Kompetenz sind unzureichend. Völlig überholt ist die Praxis der Staatsanwaltschaften, die dem jeweiligen Justizsenat oder -ministerium unterstehen.

Wenn man in Spanien erreicht, dass die Richter als unfähig erklärt werden, was ich bezweifel, dann dürfte das eine Welle in Europa auslösen. Bleibt zu hoffen, dass auch in Deutschland der Dialog über eine Justizreform voran getrieben wird.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Europa | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Abschiebung – das macht sprachlos

13 Jahre in Deutschland. Die Kinder sind hier geboren und Fremde in Afrika. Sie sprechen deutsch und werden abgeschoben in ein Land, das sie nicht kennen, dessen Sprache sie nicht sprechen, das sie nicht verstehen.

Gleichzeitig lassen wir unkontrolliert Menschen in unser Land, die uns umbringen wollen.

Das Problem wäre lösbar, und zwar über die Staatsangehörigkeit.  Würde Menschen, die in Deutschland geboren sind, das Recht eingeräumt werden, deutsche Staatsbürger zu sein und sich einzubürgern, dann gäbe es solche Abschiebungen nicht.

In den USA ist das so. Jeder, der auf amerikanischem Boden geboren ist, ist automatisch amerikanischer Staatsbürger.

»Born in the USA.« Fest in der Verfassung der Vereinigten Staaten verankert ist das Prinzip, dass jede Person, die in den USA oder deren Territorien geboren wurde, automatisch ein US-Staatsangehöriger ist. Dabei spielen weder die Zeit eine Rolle, die das Kind nach der Geburt in den USA geblieben ist, noch die Staatsangehörigkeit oder der Einwanderungsstatus der Eltern.

Das gilt übrigens nicht für die Kindeseltern. So werden Eltern, die Urlaub in USA machen und dort ein Kind bekommen, keine Amerikaner, ihr Kind jedoch durchaus. Es hat dann die doppelte Staatsangehörigkeit, was ja bekanntlich nicht nur Rechte mit sich bringt, sondern auch Pflichten.

Das jetzige System jedenfalls wird den Bedürfnissen der Menschen nicht gerecht und Politiker kneifen, wie immer.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Deutschland, Welt | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar