Oppermann – Probleme mit Mathe oder Demokratie?

Müssen wir uns als Bürger so etwas gefallen lassen ?

Ich wurde auf diesen Sachverhalt aufmerksam gemacht
zum dem PI-News schreibt:

Am Mittwoch gab es bei der Befragung der Bundesregierung im Parlament
des Deutschen Bundestages einen handfesten Skandal.

Der Abgeordnete der FDP, Alexander Graf Graf Lambsdorff,
stellte gemäß §42 der Geschäftsordnung, der Bundesverkehrsminister
Andreas Scheuer (CSU) möge zur Befragung persönlich im Parlament erscheinen.

Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) ließ sich dann
bei der Verkündung über die Abstimmung extrem viel Zeit,
weil mehrere Politiker von SPD und Union noch auf den letzten Drücker
in den Saal eilten, um an der Abstimmung teilzunehmen.

… und weiter:

Oppermann fragte:  „Wer stimmt für den Geschäftsordnungsantrag?“
Mit Stimmen von FDP, Grünen, AfD und Linken stimmt die Opposition
mit 51 Stimmen geschlossen für den Antrag (im Video bei 0:26 min).

Dann die Frage von Oppermann:  „Wer stimmt gegen diesen Antrag?“
Die spärlich besetzten Reihen von Union und SPD stimmen
mit 36 Stimmen  dagegen (im Video bei 0:36 min).

Also eine klare Niederlage der Regierungsparteien
gegenüber den Oppositionsparteien.

Dann aber die Überraschung:
Bundestagsvizepräsident Oppermann wertet die 36 Stimmen von Union und SPD
trotz lautem Widerspruch als Mehrheit.  –  „Damit ist der Antrag abgelehnt“. “Unverschämtheit”, rief eine Abgeordnete.

Und in der Tat:  Wer sich das Video anschaut, kann deutlich an den
eingekreisten Abgeordneten erkennen, dass Oppermann
– wohl als SPD-Politiker befangen –
eine krasse Fehlentscheidung getroffen hat.

Der Skandal soll nun im Ältestenrat thematisiert werden.
Welche Folgen die Fehlbewertung der Abstimmung
für Oppermann 
persönlich haben wird, steht noch nicht fest.
http://www.pi-news.net/2018/06/51-zu-…
____________________________________________________

Ich hoffe sehr, dass Oppermann nicht nur seinen Hut nehmen muss,
sondern dass diese Aktion das Ende seiner politischen Laufbahn bedeutet
und womöglich Konsequenzen nach sich zieht, wie Neuwahlen.
Mal sehen, was andere Medien dazu schreiben.
.                                                                               Ricarda

Nachtrag: freiewelt.net schreibt dazu:

Dass Oppermann nicht die hellste Kerze auf der Geburtstagstorte ist, hat er schon in jungen Jahren unter Beweis gestellt. In seiner Schulzeit ist er zwei Mal »hängen« geblieben, wurde also nicht versetzt. Es wäre nicht verwunderlich, wenn Oppermann am Fach Mathematik scheiterte.

 

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Deutschland, Politik-Aktuell, Rote Karte abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.