Merkel – die Schwarze Witwe

Mit Fasching haben wir Norddeutschen es ja bekanntlich nicht so,
es ist aber immer wieder schön, durch die Darstellungen am Rosenmontag die
eigene Sichtweise
und den Zeitgeist bestätigt zu sehen.

Nachdem Merkel jede mögliche Konkurrenz bereits im Vorstadium gefressen hat, stellt die CDU nun erst fest, dass fast nichts mehr übrig geblieben ist.
Gefährlich wird es ja immer, wenn Merkel jemandem das vollste Vertrauen aus spricht.

Die Liste ihrer Opfer ist lang.

Darüber berichtet auch orange.handelsblatt.

.                                                                                                                                   Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Merkel – die Schwarze Witwe

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    die Menschen die immer und ewig Angie, Angie gerufen haben damals vor Begeisterung, werden heute einsehen und Revue passieren lassen müssen, das Frau Merkel ihnen blindlings was vorgemacht hat ohne jemals klar Stellung zu irgendwas zu nehmen.
    Sie hat ihre Anhänger nicht nur Besponnen, sondern regelrecht umgarnt mit wie meist nichts sagenden Worten und Aussagen.
    Wie aus unserer deutschen Geschichte gibt es auch hier parallelen, wo ein deutsches Volk jemanden folgte, der nur „gut“ Reden braucht und in ihren Fall gehen ihr als „schwarze Witwe“ alle die ins Netz, die an sie glaubten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.