Neuer Feiertag – Tag der Reformation

Ricarda

Mit einem Tag der Reformation kann ich mich anfreunden.

Für mich würde ein solcher Feiertag unter dem Tenor stehen, an diesem Tag darauf hin zu weisen, dass Luther mit verantwortlich ist, für unser heutiges System der Ausbeutung von Arbeitnehmern. Das Motto: „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“, für die von Schröder eingeführte Agenda 2010 mit dem katastrophalen Hartz IV und der Schikane durch Mitarbeiter der Jobcenter würden im Mittelpunkt eines solchen Feiertages stehen.

Die Frage, wie Arbeit reformiert werden könnte im Zeitalter der Digitalisierung, ob wir Kirche, Gewerkschaften und Alt-Parteien noch brauchen und wie ein Bedingungsloses Grundeinkommen in Hamburg eingeführt werden könnte, sollten die Veranstaltungen an einem solchen Tag prägen.

Aber auch die Frage, wie wir in Hamburg zu besseren Luftwerten kommen, wir der Öffentliche Nahverkehr für alle organisiert werden könnte oder wie wir mit Obdachlosen umgehen, könnten diesen Tag prägen.

Einen solchen Feiertag sollten wir Bürger jedenfalls nicht den Parteien und Kirchen überlassen.

Die Welt schreibt:

Durch die Umbenennung in „Tag der Reformation“ wolle man den starken säkularen Bezug deutlich machen, der sich von der Reformation ausgehend in viele Bereiche der Gesellschaft ausgedehnt habe.

Im Jahre 2018 könnte auch die Ablösung der Kirchenfrage geklärt werden. Das würde dann womöglich auf eine Änderung des Grundgesetzes hinaus laufen und die finanzielle Unterstützung des Staates, sowie Kirchensteuer beenden.

Es liegt auch immer an den Bürgern selbst, einem Feiertag Sinn zu geben.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Hamburg abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Neuer Feiertag – Tag der Reformation

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    uns Müllmänner bedeutet dieses wieder nur einmal mehr einen Samstag mehr Arbeiten, wovon bestimmt kaum ein Kollege begeistert sein wird 🙁

    Interessant wird es ab er für uns schon werden, weil für uns ein Tag am Samstag mehr anfällt, der bei uns nicht einberechnet ist und dadurch eigentlich bezahlt werden müsste!

    Da immer noch soweit man weiß eine Klage gegen die Samstagsregelung von Kollegen gegen die SRH läuft, wird dieses sicher auch sehr Interessant für für die Kollegen und ihr Verfahren gegen die SRH und natürlich für uns alle auch !

    Deshalb jetzt schon Augen auf liebe Kollegen der SRH und schaut der SRH und unseren PR genau auf die Finger, wie sie damit umgehen werden , wenn es soweit ist und das soll laut Meldungen zum 31.10.18 schon dieses Jahr vollzogen werden !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.