Das Dilemma der Sozialdemokratie – einfach erklärt

Die Linke verzeiht den Sozen nicht, dass sie die Räterepublik haben niederschießen lassen. Der Streit zwischen Linken und Sozen ist so tief verankert, dass die ihn wahrscheinlich nie überwinden werden.

Junge Leute, die heute zur SPD rennen, sollten sich einfach mal mit ihrer eigenen Geschichte befassen. Schon die Bekanntgabe, der Kaiser hätte abgedankt, war eine Lüge.

Lügen, Intrigen, Hinterzimmergespräche begleiten die SPD ihr ganzes Bestehen lang. Viele Ereignisse wurden verfilmt und es ist spannend, sich solche Filme anzusehen, auch, wenn sie nur erahnen lassen, was sich jeweils tatsächlich zugetragen hat.

Es hat sich also gar nicht viel geändert. Die radikalen Linken – heute Antifa – kämpfen immer noch gegen die Rechten – heute AfD – und die gemäßigten reden den Konflikt klein, mogeln sich durch und halten das alte System mit denselben Leuten an der Macht am Leben. Denen geht es um Machterhalt und Pöstchen. Und das war schon 1919 so.

Bei der SPD hört sich das natürlich ganz anders an:

Da weiß man, wo Scholz das gelernt hat, der seit seinem 17. Lebensjahr Mitglied der SPD ist. Das war seine Scholzomat-Schule.

Ein links-linkes Regierungsbündnis wird scheitern. Ob mit oder ohne Grüne.

 

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.