NEVERFORGETNIKI ist ein „RECHTER“

Karl-Peter

Niki sendet gefährliche RECHTE Gedanken.
Die Jugend ist gefährdet.
Vorsicht bei Niki´s Manipulationen;
u. s. w.,  u. s. w.,  u. s. w. …

In vielen Diskussionsrunden bin ich
u. a. „Moderator“, und als Moderator
bin ich grundsätzlich „unparteilich'“.

Außerhalb dieser Runden habe ich natürlich MEINE Meinung, jedoch als Moderator, bleibt diese draußen.

Ich habe mir sämtliche Videos von Niki auf YouTube angesehen und:

Ich habe nicht eine wirkliche RECHTE Aussage gefunden.
Niki´s Aussagen zielen viel mehr darauf hin,
den Finger in die Wunden zu legen, das heißt:
Aufzuzeigen, was in unserem Land, in der Welt
oder mit den Menschen nicht in Ordnung scheint.

Niki ist damit eher ein Whistleblower.

(Ein Whistleblower ist eine Person, die für die Allgemeinheit
wichtige Informationen aus einem geheimen oder geschützten
Zusammenhang an die Öffentlichkeit bringt.
Wikipedia  ).

Erst wenn wir erkennen, was nicht in Ordnung ist,
können wir es in Ordnung machen.

Dabei reicht es nicht aus VERBOTE zu erschaffen,
sondern es sollten positive konstruktive Lösungen für ALLE gefunden werden.
Aber diese finden wir im Allgemeinen nicht als Einzelkämpfer,
sondern in der Gemeinsamkeit von Gruppen.

Ein wichtiger Part in dieser Entwicklung ist die
Akzeptanz und Toleranz der Sichtweisen und Ideen.

In der HEUTIGEN Zeit ist es sehr, sehr schwierig
genau diese Gemeinsamkeit der Gruppen zu erreichen,
weil jede Gruppe, genau wie beim Einzelkämpfer,
nur auf ihrem Standpunkt, und somit nur auf IHRE
Sichtweise verharrt und agiert (plant & handelt) und somit kaum die Chance bietet,
eine wirklich kraftvolle Situation (Ziele) zu erschaffen.

Im Klartext bedeutet das in/für unsere(r) Politik:
Alle Parteien sollten GEMEINSAM am bestmöglichen Ergebnis arbeiten
und ES erreichen.

Ich denke, das ist ein großartiges Ziel (so wie Sichtweise)
und NEVERFORGETNIKI ist ein sehr hilfreicher Beginn.

Und wenn JETZT einer sagt:  „Das ist nicht zu schaffen !“,
dann gehört er nicht mit in das kreative Entwicklungs-TEAM,
denn solche Leute haben wir zur genüge.
.                                                                 Karl-Peter 
.                                                   – Parteilos – in den Parteien –

 

Siehe auch :   NEVERFORGETNIKI

.

.

:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu NEVERFORGETNIKI ist ein „RECHTER“

  1. Weil neverforgetniki in die rechte Ecke von den links-grünen eingeordnet wird, halte ich mich sehr zurück. Ich gehöre also – teilweise – inzwischen auch schon zu jenen, die nicht mehr sagen oder schreiben, was sie denken, weil sofort die Nazi-Keule raus geholt wird.

    Mit Linken kann man auch nicht diskutieren, denn das wollen sie gar nicht. auf etlichen Veranstaltungen habe ich festgestellt, dass sie einfach nur Krawall suchen, andere nieder schreien und shitstorms los treten.

    Was niki betrifft, so hat ihn sicher geprägt, dass er in seiner Schulzeit, genau wie meine Kinder, erleben musste, dass Bio-Deutsche in der Minderheit sind, verprügelt werden und Lehrer nicht helfen. Darüber berichtet er ja auch in seinem Buch.

    Das wird von Behörden und Justiz gern ausgeblendet. Wer öffentlich macht, dass muslimische Schüler, insbesondere Jungen, gern in Gruppen auf einzelne Deutsche los gehen und sie krankenhausreif schlagen, wird abgestraft.

    Rechtsradikales Denken dagegen ist etwas ganz anderes. Wer sich mit dem Dritten Reich tatsächlich beschäftigt, der versteht, dass heutige Linke die Nazi-Zeit bagatellisieren. Wir sehen es ja aber bereits an den Jugendlichen, die freitags die Schule schwänzen. Bildung und Geschichtsverständnis ist deren Stärke nicht. Deutschkenntnisse in Wort und Schrift gehen ohnehin den Bach runter. Das finde ich grauslich.

    Hier ist das Schulsystem gefordert und vorweg die Regierung. Bleibt zu hoffen, dass es eine Kehrtwende gibt.

    Und wer jetzt AfD-Sprech schreit, sollte daran denken, dass in der AfD viele ehemalige CDU´ler und SPD´ler sind. Das waren in Deutschland einmal ganz normale Wertvorstellungen.

  2. Karl-Peter sagt:

    Meckern kann JEDER.

    In meinem Leben sind mir viele Meckerer begegnet.

    Aber auf meine Frage:
    Was hast Du geleistet – Was hast Du besser gemacht?
    … habe ich nie eine Antwort erhalten.

    PS. Ab und zu bin auch ICH ein Meckerbüddel.
    Ich kann mir das leisten, denn ich habe viele Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.