Gabriel abserviert

Die Süddeutsche bringt es gut auf den Punkt.  Sie schreibt:

Jetzt haben ihm die baldige Parteichefin Andrea Nahles und der baldige Vizekanzler Olaf Scholz das Amt wieder genommen.

Beide sind Parteifreunde, aber keine Freunde von Gabriel; beide hat Gabriel früher als SPD-Teilzeitautokrat spüren lassen, wie er Führung verstand.
Auch wegen Gabriels manchmal destruktiver Unberechenbarkeit fürchtete das neue SPD-Machtduo wohl, Gabriel werde als freies Radikal im Kabinett dem Ganzen eher schaden. Also haben sie ihn kaltgestellt; nicht nett, aber verständlich.

Was für ein erbärmliches Intrigenspiel.

Ich folge Gabriel auf Facebook und hatte das immer wieder genutzt,
um in Kommentaren Dinge anzusprechen, die mich bewegt haben.
Eine Weile hat sein Team das zugelassen.
Als ich aber zu viel Zuspruch bekam, löschten sie erst meine Beiträge
und haben mich dann blockiert.

Gabriel hat, wie so viele, Social Media nicht verstanden
und hält es für eine Einbahnstraße:   Alle sollen hören, was er zu sagen hat,
was andere zu sagen haben, interessiert ihn nicht.
Damit gehört er zu jenen Politikern, die aufs Abstellgleis buksiert werden.
Mitleid habe ich nicht mit ihm.

Wie das in der SPD funktioniert, muss man nicht gut finden.

Das Leben lehrt:
Was du nicht willst, das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Intrige Nahles und Scholz einholen wird.
Die jüngere Generation wartet schon und scharrt die Hufe.
.                                                                                                     Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Deutschland, Hamburg, Politik-Aktuell, Rote Karte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Gabriel abserviert

  1. Gemobbter Muellmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    fressen oder gefressen werden ist die Devise , aber am Ende sieht man sich immer zweimal im Leben !

    Die beiden Rohrkrepierer die man jetzt als Spitzenduo in der SPD hat und auf Deutschland loslassen will, werden es schon nach kurzer Zeit nicht mehr bringen, so das sich die hoffentlich neue Generation wie Kevin Kühnert in Zukunft gegen diese möchtegerne durchsetzen wird und wir vielleicht wieder im allgemeinen Politiker kriegen die das Format haben Deutschland mit Anstand und Würde zu führen und zu dienen.

    Das jetzige Gruselkabinett zeigt nicht nur uns deutschen , sondern ebenso der ganzen Welt auf wie schlecht es um Deutschland steht !

    Die Zeit läuft ab,Tick,Tack,Tick,Tack die Bombe bald platzt .

    • Ich sehe eher, das die Sozialdemokratie nicht mehr zeitgemäß ist, völlig unabhängig von Personalien.
      Ohne ein BGE werden wir es nicht schaffen.

      Der Traum meines Vaters erfüllt sich. Roboter machen die Arbeit und wir werden zur Freizeitgesellschaft.
      Die Sozis und Merkel kommen aus ihrer Idiologie der Vollzeitbeschäftigung nicht raus.
      Da liegt das Problem.

      • Gemobbter Muellmann aus SRH sagt:

        Wenn dann jeder genug Geld hätte, wenn die Roboter für alle (!) arbeiten, wäre das doch nicht länger ein Alptraum, sondern ein Traum für die Menschheit, oder 😉

        • Das wird kommen. Anders geht es gar nicht. Es sei denn, die da oben vernichten die Völker einfach.

          • Gemobbter Muellmann aus SRH sagt:

            Die Vernichtung sollte und hat doch schon begonnen, indem schon von Experiment gesprochen wird und damit eine Umvolkung angestrebt wird !

            Die AFD ist die einzige Partei die dieses Handeln der Volksparteien klar erkannt hat und versucht im Interesse unseres Deutschland und unseres Volkes gegen zu Steuern, zum Ungemach der Volksparteien.
            Und dazu werden immer mehr Leichen aus dem Keller der Volksparteien zu Lichte getragen.

            Politik und Medien die der Regierung nahe stehen, haben uns das deutsche Volk ganz lange an der Nase herum geführt, so das dank des heutigen Internet es freie Medien gibt, die durch Berichte durch Text,Bilder und Video vieles zeigen, wie es wirklich ist und dabei decken sich meist sehr viele Berichte in den freien Medien die klar belegen wie man uns das deutsche Volk für dumm verkaufen will.

            Beim Vorwurf rechts ,Nazis oder Faschisten zu sein gegenüber der AFD, da sollte man mal eher auf die Äußerungen und Reden derjenigen Sprecher der AFD hören und auf den genauen Inhalt, denn darin wird man keine dieser Dinge wieder finden.
            Und von Leuten die sich doch in diese Richtung bewegen sollten, wird auch gehandelt siehe Fall Poggendorf.
            So ein handeln und dann noch sofortiges hat man bis heute kaum von einer Volkspartei gesehen und erlebt, im Gegenteil man hat die Genossen sogar noch im Amt gelassen un d die Sache ausgesessen oder diese sogar noch weggelobt und befördert.
            Wenn ich da an unseren noch Bürgermeister und baldigen Finanzminister und Vizekanzler denke, was der alles verbockt hat in HH und ist immer noch im Amt und ist jetzt sogar noch befördert wurden !?

            Alle Achtung, was für eine Meisterleistung im zuschanzen der Ämter unter den Volksparteien !

          • Die Berichterstattung in Deutschland hat ihre Geschichte. Es gibt da eine gute Möglichkeit. Einfach ausschalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.