Kaiser Wilhelm II – Schuld an den Weltkriegen?

In vielen Büchern, Zeitungsartikeln und Filmen wird Kaiser Wilhelm II
für die Weltkriege verantwortlich gemacht.

Der verrückte Kaiser, der bei Kriegsende befahl, die Flotte von Kiel aus gegen England auslaufen zu lassen, was zum Arbeiteraufstand führte und schließlich die Sozen an die Macht brachte, die seine Abdankung verkündeten.

Ich habe viel darüber gelesen, Filme gesehen und versucht mir ein Bild zu machen.

Nun veranlasst mich ein Buch, mich erneut mit unserem letzten Kaiser zu beschäftigen:

Thorsten Schulte beschreibt ausführlich unter Angabe der Quellen, dass der Kaiser alles andere als kriegs-wütig war und bis zuletzt versuchte, den Eintritt Deutschlands in den Krieg zu verhindern.

Er bat den russischen Zaren, ihn darin zu unterstützen und schätzte völlig falsch ein, dass der daran gar kein Interesse hatte.

Er schätzte auch falsch ein, dass der englische König
und die Alliierten den Krieg wollten, der sich gegen
alle Deutschen richtete.
So tappte der Kaiser in die Falle und mit ihm
alle Deutschen.

Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben.
Das sollte man stets im Sinn behalten.

Die ganze Art und Weise, wie der Kaiser genötigt wurde abzudanken,
hatte nur einen Zweck:   Deutschland sollte vernichtet werden.
Die Monarchie sollte abgeschafft werden.

Wer die heutige Politik verstehen will, muss sich mit der Vergangenheit befassen.
Viele Bürger werden mit Schuldgefühlen klein gehalten, allen voran Kanzlerin Merkel.
Sie kuscht vor den Amis. Sie kann wohl auch nicht anders, einmal aus ihrer Biografie heraus, zum weiteren wegen der Geheimverträge, die den Amis bis heute Sonderrechte einräumen.

Der Kaiser wurde von den Sozen verraten, die an die Macht wollten.
Den Sozen ging es immer nur um die eigene Macht und den Machterhalt – bis HEUTE !

Es lohnt sich, die offizielle Meinung über Kaiser Wilhelm II zu hinterfragen.
Man tut dem Kaiser Unrecht, wenn man aus ihm den Sündenbock für die Opfer
der Weltkriege macht.

Es steht jedem frei, sich zu unserem letzten Kaiser eine eigene Meinung
zu bilden und seine Schlüsse zur aktuellen politischen Lage zu ziehen.
Eine interessante Webseite zu diesem Thema: Wilhelm-der-zweite

Von der Kritik am Kaiser bleibt nicht viel, wenn man die Fakten prüft.

Wollen wir unseren alten Kaiser Wilhelm wieder haben ?
Oder eine Monarchie?

Ganz sicher nicht !

Wir sollten aber mit unserem letzten Kaiser fair umgehen und nicht zulassen,
dass sein Andenken beschmutzt wird, um heutige politische Ziele durchzusetzen.
Auch für einen toten Kaiser gilt:
Die Würde des Menschen ist unantastbar:

.                                                                                                                                  Ricarda

.

.

:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Europa, Geschichte, Medien, Politik-Aktuell, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.