Scholz hat sein Feld nicht bestellt

Scholz hinterlässt viele Probleme

Es ist doch immer wieder schön,
wenn man sich in seiner Meinung
bestätigt sieht.

Peter WER ?   titelt die taz und schreibt:

Es zeigt sich, dass Olaf Scholz sein Feld
nicht so gut bestellt hat, wie er gern behauptet.
Bei Volksentscheiden hat er herbe Niederlagen eingesteckt, andere mit viel Geld erstickt.
Mit dem Staatsversagen beim G20-Gipfel
(und seinen zynischen Kommentaren dazu)
hat er das Vertrauen in die SPD,
wenn nicht in den Staat als solchen,
schwer erschüttert.

Und die SPD hat er mit eiserner Hand in einen Ja-Sager-Haufen umgemodelt,
aus dem kaum politische Talente nachwachsen konnten.
Er hat alles auf eine Karte gesetzt:  Seinen Kronprinzen Andreas Dressel.
Nur leider hat er vergessen sich zu vergewissern, ob der auch zur Verfügung steht.

So muss die Partei nun eine Notlösung mit der Ausstrahlung eines Ärmelschoners
in die nächste Wahl schicken.

In einem widerspreche ich der taz.
Sie schreibt:

Olaf Scholz hat 15 Jahre unglaublich hart an sich gearbeitet,
um vom „Scholzomaten“ zum Menschen zu werden,
zum Kümmerer, dem man die Sorge um das Gemeinwohl auch abnimmt.

Nein !   –  Schoz hat sich nicht vom Scholzomaten zum Menschen gewandelt,
sondern vorgegeben, das zu tun.
Im Skandal um die Müllmänner ist das besonders deutlich geworden.

Selbst, nachdem sich Müllmänner an den Petitionsausschuss gewendet hatten,
wurden ihre Petitionen mit Phrasen abgespeist.
Kein einziges Wort von Scholz dazu.

Den neuen Bürgermeister werde ich selbstverständlich anschreiben
und ihm die Möglichkeit geben, es besser zu machen.
Ich rechne allerdings auch bei ihm damit, die üblichen Textbausteine
der Senatskanzlei zu erhalten.

Schauen wir mal, ob er etwas ändert.
.                                                       Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Europa, Hamburg, Politik-Aktuell, Rote Karte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Scholz hat sein Feld nicht bestellt

  1. Gemobbter Muellmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    bei uns würde man sagen , er hat sein LOB zu 0% erreicht!

    Dazu hinterlässt er seinen Arbeitsplatz saumäßig, andere würden in der Arbeitswelt deswegen eine Abmahnung oder fristlose Kündigung erhalten !

    Sich aus den Staub machen und anderen die Drecksarbeit überlassen, die man selber verbockt hat, ist nicht Gentleman like und zeigt die Einstellung eines Menschen nur zu gut.

    Er hat seine Hand schützend über die GF Führung der SRH gehalten und gar nicht erst über die Müllmänner und Angestellten der SRH, die durch seine Sparmaßnahmen, missratene Menschenführung und fehlende Wertschätzung zum Ausbluten verdammt wurden.

    Er der Bürgermeister,Umweltsenator und der GF der SRH waren und sind immer noch das Trio, was die Verantwortung für den momentanen Zustand in der SRH trägt und so wie man mitkriegt auch in weiteren teilen des öffentlichen Dienstes.

    Müllmänner vergessen nicht , was ihnen angetan wurde und daran ändern tolle Reden wie sie demnächst auf unserer Personalversammlung mal wieder gehalten werden auch nichts mehr, denn jeder weiß wo der Hase hin lief und weiter hin läuft mit dem diesen unseren GF und deswegen wird keiner der Kollegen den Zirkus weiter mit einen evtl. Schlagabtausch zwischen GF und PR Vorsitzenden glauben, denn die Verlogenheit haben beide Seiten inzwischen klar erkennen lassen und das das Drehbuch für die PR Versammlung schon geschrieben ist weiß auch schon jeder 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.