Gustl Mollath verklagt Freistaat Bayern

Was hier passiert ist sensationell.

Seit 20 Jahren weise ich Mobbingbetroffene und deren Anwälte darauf hin, dass wir nicht nur Unterlassungsansprüche haben sondern auch Schadensersatz fordern können.

Nachdem Mollath freigesprochen wurde, folgt jetzt die Klage auf Schadensersatz. wir wünschen ihm dafür viel Erfolg.

Auf dieser Pressekonferenz wird deutlich, dass Mollath sich inzwischen sehr gut aus kennt. er hat sich mit seinen Grundrechten auseinander gesetzt. Damit ist er vielen anderen Menschen weit voraus.

Besondern beeindruckt hat mich ein Zitat aus der bayerischen Verfassung. Danach ist die Presse (jedenfalls die bayerische) verpflichtet wahrheitsgemäß zu berichten.

Das dürfte wohl der spannendst Prozess Deutschlands werden.

Wenn Mollath gewinnen sollte, dürfen nicht nur viele Weggesperrte hoffen (von denen gibt es etliche), es dürfen auch all jene Politker bangen, die bis heute meinen, auf Anliegen der Bürger gar nicht erst reagieren zu müssen.

Wir erden diesen Prozess mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgen.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gustl Mollath verklagt Freistaat Bayern

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    da kann man Herr Mollath nur wünschen das er Genugtuung auf seinen jetzigen Weg erfährt.

    Die Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen ist genau der richtige Weg, um auch ein Signal für zukünftige Handlungen anderer zu setzen !

    Man kann nur hoffen das der nächste Schritt auch die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen wird !

    Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Gustl_Mollath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.