Rettet das Diekmoor – und die Arten dort und anderswo

Moin  Michael,

nun habe ich dich immerhin schon mal gesehen.
Telefoniert haben wir ja bereits.

Zum Verständnis:
Meine Seite Ricarda für Hamburg ist mein persönliches Engagement.
Diese Seite lädt ein zur politischen Diskussion. Diskutieren können viele gar nicht mehr. Es hat sich eingeschlichen, den jeweils anderen von der Richtigkeit der eigenen Meinung überzeugen zu wollen und ihn nieder zu machen, wenn er dagegen aufbegehrt.
Ich meine tatsächlich, Standpunkte austauschen und einander zuzuhören, mit dem Ziel nachzudenken und zwar lösungsorientiert.

Über den Plüschmors sprachen wir schon.
Mein Jahresziel ist es, die Mooshummel in Hamburg wieder anzusiedeln,
die Moor braucht für den Nestbau.

Mir geht es weniger um Klimaschutz, obwohl die Erwärmung ein wichtiges Thema ist
und der Abbau von Stadtbäumen wesentlich zur Katastrophe beiträgt, mir geht es um Artenschutz.
Was nützt eine Pflanze, die die Hummel ernährt, wenn der ökologische Rahmen
für den Nachwuchs fehlt und Überwintern ausfällt.  Mir geht es also um Ökologie.

Ich möchte im Diekmoor kleine Filme produzieren, die diese Problematik aufzeigen
und suche Begleitung, damit ich nicht im Moor versinke.
Sonst laufe ich womöglich gerade an jenen vorbei, die nur die Einheimischen kennen.
Das wäre schade.

Über Dirk Sielmann müssen wir gesondert sprechen.
Ich wollte wissen, warum er gewählt wurde, obwohl er kein Schreber ist.
Grund ist der Text der Satzung des Landesbundes – mit seinen Tücken.

Auch über Gesetzestexte müssen wir sprechen.
Was hat sich Max-Brauer gedacht ?
Wir brauchen Rechtsanwälte im Boot, die sich damit auskennen.
Ich höre mich mal um.

Viele Grüße
.             Ricarda

und:

Siehe auch Hier !

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Umwelt und Nachhaltigkeit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.