Sonntags einkaufen?

Ricarda
– parteilos –

Ich bin parteilos und gehöre keiner Religionsgemeinschaft
und auch keiner Gewerkschaft an.

Aufgrund meiner Biografie
halte ich diese Dinge heute
für weitestgehend überholt.

Sie sind allesamt im 21. Jahrhundert
noch nicht angekommen und hängen
in ihren eigenen Ideologien fest.

So kaufe ich schon seit Jahren sonntags ein, wenn mir danach ist.
Mich interessiert es beim Thema einkaufen wenig, welchen Wochentag wir gerade haben. Für alle Fälle gibt es ja Tamme.  – Auch bei Lidl kann man sonntags einkaufen.

Nun fällt in diesem Jahr heilig Abend auf einen Sonntag und die Welt steht Kopf.
Es sind mal wieder ausgerechnet die Kirchen und Gewerkschaften, die fordern,
an diesem Sonntag nicht zu öffnen, allen voran Verdi.
Geregelt ist das in diesem Jahr so.

In den Medien wird behauptet: Die überwiegende Mehrheit der Deutschen lehnt einen verkaufsoffenen Sonntag an Heiligabend ohnehin ab.

Dabei ist das Sonntagsverkaufsverbot ein Relikt aus der Weimarer Republik.
Es wurde in das Grundgesetz aufgenommen, also lange, bevor wir über
online-Handel nachgedacht haben.
In anderen Ländern ist das nicht so streng geregelt und in den USA
soll man tatsächlich rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres
einkaufen können.

Warum muss in Deutschland eigentlich alles geregelt werden ?

Tamme und Lidl würden sicher nicht sonntags öffnen, wenn der Bedarf nicht da wäre.
In Zeiten, die es erforderlich machen nachts und sonntags zu arbeiten,
und in der Woche zum Ausgleich frei zu haben, sollte es doch möglich sein,
sich von diesem alten Kirchen-Relikt zu trennen.

Ich werde auch weiter sonntags einkaufen, dort wo es mir Spaß macht
und wo ich Menschen treffe, die sonntags gern verkaufen.
Allerdings habe ich das Glück in Hamburg zu leben
mit Wandelhalle und Fischmarkt, wo schon immer
sonntags eingekauft wurde.

Bleibt nur zu hoffen, dass jene,  die sich
vehement gegen den Verkauf am Sonntag wehren
allmählich einfach aussterben.
Ricarda
.

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Hamburg, Politik-Aktuell, Welt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.