Corona-Virus in Mäusen gezüchtet?

Vor einiger Zeit traf ich (Ricarda) mich mit einer Virologin.
Wir nahmen uns Zeit für ein ausführliches Gespräch.
Sie erzählte mir folgendes:
In Wuhan hätten die ersten Versuche zum Corona-Virus mit Mäusen stattgefunden,
denen das Immunsystem entfernt worden sei und denen man menschliche Anteile eingepflanzt hätte.

Ziel sei es gewesen, eine leichtere Übertragbarkeit des Corona-Virus auf den Menschen und im Anschluss die Entwicklung von Impfstoffen dagegen zu entwickeln.

00:06:33  –  15.02.2020

Nun gehört es zu unserer Überzeugung als Radikatoren
jede Information erst einmal anzunehmen, denn wenn
man sich davor verschließt, erhält man keine weiteren
ergänzende Informationen dazu.

Die Virologin erklärte, alle Versuche hätten dazu geführt,
dass die Mäuse verstarben.
Dennoch hat man die Impfung gegen das Corona-Virus entwickelt
und verimpft die Ergebnisse weltweit mit nicht absehbaren Folgen.

Gestern, am Freitag der 26.11.2021, wurde ich mit diesem Video konfrontiert:

00:02:01 – (2021)   ⚠️💉 Dr. Alim
Die MRNA Technologie kann die Menschen innerhalb von 2 Jahren töten!
„Es stimmt nicht, dass es eine experimentelle Impfung ist!
Bei Versuchen an humanisierten Mäusen und Affen starben 100% der Tiere bei Vergabe von MRNA. Auch wurden in allen Organen Rückstände davon gefunden !
Es handelt sich um eine biologische Waffe !“

Der größte Betrug und das größte Verbrechen gegen die Menschheit !

Er spricht hier von humanisierten Mäusen.
Daher war es an der Zeit zu schauen, was versteht man eigentlich darunter ?
Humanisierte Mäuse sind:

Humanisierte Mäuse, die zum Beispiel menschliche Gene oder Zellen tragen,
sind ein entscheidendes Modell für die Erforschung von Krankheiten und
die Entwicklung von Medikamenten.

Sie zu generieren und unter optimalen Bedingungen zu halten,
erfordert viel Know-how und Erfahrung.
An der Universität zu Köln wurde deshalb eine professionelle Zentraleinheit
mit humanisierten Mäusen (Humanized Mouse Core Cologne, HMCC) aufgebaut.
Die Einrichtung unterstützt die wichtigen Fragestellungen im DZIF und wird
von vielen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern genutzt.

Ein besonderer Fokus liegt dabei auf humanisierten Mäusen,
die eine HIV-Infektion tragen.
Mit Hilfe dieses Modells können neue Ansätze zur Therapie und zur Heilung
der HIV-Erkrankung effektiv untersucht werden.

Man entnimmt also den Mäusen das eigene Immunsystem.

Sie sollen die Übertragbarkeit von Daten aus Mausmodellen
auf den Menschen verbessern.
Die verwendeten Mausstämme besitzen kein eigenes Immunsystem,
sondern nur menschliche Gene, Zellen, Gewebe oder Organe,
die ihnen künstlich übertragen wurden.
Sie werden beispielsweise genutzt, um Therapeutika zu testen.

Wo bleiben denn hier
.         die Tierschutz-Organisationen ?

Was sind das nur für Menschen, die sich „Wissenschaftler“ nennen,
die meinen Gott spielen zu müssen und denen Ethik vollkommen fremd ist?

Wer mir dazu ein fällt ?


00:03:30 – 6.02.2010 bearbeitet, Walt Disney (1940)
.                                                                                                           Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Corona-Virus in Mäusen gezüchtet?

  1. Das Video über den Zauberlehrling zeigt ganz wunderbar, daß wirkungslose Handlungen das Problem vergrößern! Hat Walt Disney das schon im Jahr 1940 gewußt?

    Die spirituellen Grundlagen des Lebens scheinen schon lange bekannt zu sein.

    Wer treibt das „COVID-Problem“ an: Die göttliche oder die satanische Seite: https://sonnenspiegel.eu/esoterik/hintergrundkraefte125.html
    Titel: Covid-Problem: Göttliche oder satanische Ursache?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.