Machtmensch Angela Merkel

Auch ich habe den Fehler gemacht
und habe Angela Merkel zu ihrer ersten Wahl als Bundeskanzlerin gratuliert und damit
die Hoffnung verbunden, dass es
für das sogenannte wiedervereinigte Deutschland bergauf gehen würde
mit einer Frau als Kanzlerin und eine,
die aus der DDR kommt, die beiden
deutschen Teilen helfen könnte, mehr
.                                                                             Verständnis füreinander zu entwickeln.

Zu den ersten Büchern, die eine ganz andere Merkel zeigten, gehörte:

Ich war zur Buchvorstellung und habe Gerd Langguth
(Gestorben12. Mai 2013) noch persönlich kennen gelernt und gesprochen.
Bei einer Wortmeldung sagte ich ungefähr:

„Ich wünschte, ich wäre Karikaturist.
Dann würde ich Merkel auf einer Welle zeichnen,
der Welle der Macht, die darauf gleitet, immer bemüht,
das Gleichgewicht zu halten, auf dem Rücken der anderen.“

Langguth beschreibt sehr anschaulich, wie hinterhältig und scheinheilig Merkel vorgegangen ist, als sie ihren Ziehvater Kohl stürzte.
Damals habe ich verstanden, dass Merkels Verlogenheit und Opportunismus viel mit ihrer Sozialisierung in der DDR und dem protestantischen Elternhaus zu tun haben.
Es war wohl von Kindheit an ihre Überlebensstrategie, ein Doppelleben zu führen
und es allen, besonders ihrem Vater, Recht machen zu wollen und gleichzeitig
so viel Vorteile wie möglich für sich persönlich raus zu schlagen.

Mit den Mitteln, die man als Otto-Normal-Verbraucher hat, habe ich durchaus versucht Einfluss zu nehmen und tue es noch. So gab es auf GOOGLE+ seinerzeit eine Community zur Bundestagswahl mit dieser Fotomontage:

Da das Thema hinter uns liegt habe ich sie später wieder gelöscht.

Bis heute gibt es die Community Machtmensch Merkel auf GOOGLE+.
Und weil auch Verschwörungstheorien immer wieder mit Merkel in Verbindung gebracht werden und ihr unterstellt wird,
Merkel würde sowohl der NWO zuarbeiten,
                                                                                  als auch Deutschland abschaffen wollen,
.                                                                                   habe ich natürlich auch:
.                                                          die Community  Bilderberger.
Wir alle sind (hoffentlich) erwachsen genug, um uns zu allen Theorien
eine eigene Meinung bilden zu können.

In diesem Buch gehen die Autoren
Ralf Georg Reuth & Günter Lachmann
auf die Sozialisierung, das Elternhaus und die Verstrickungen des Vaters mit dem Regime ein,
zeigen aber auch sehr deutlich, welche Privilegien
diese Familie hatte.

So steht die Vermutung im Raum, dass Angela Merkel
auch in Aktivitäten verstrickt war im Kontext mit der Stasi. Es gab Kontakte im Elternhaus mit den Familien
De Meiziere und Gysi.

Interessante Lektüre, die ich nur jedem anraten kann. Merkel bestreitet, IM Erika zu sein und für die Stasi
.                         gearbeitet zu haben.  – Merkel´s Stasi-Akte ist nicht einsehbar.

Nachdem Merkel Karl-Theodor zu Guttenberg ihr vollstes Vertrauen ausgesprochen hatte und dies zur ständigen Redensart wurde für alle, die sie als Konkurrenz empfand und entsorgt hat, bekam sie von mir den Beinamen „Schwarze Witwe„.

Ich möchte euch ein Video nicht vorenthalten, das sich mit ihrer einstudierten Raute beschäftigt, die ich einfach nur lächerlich finde, besonders, weil sie mit einer solchen Beharrlichkeit dabei bleibt:

Und fehlen darf natürlich auch nicht:

Merkel geht das alles nichts an.  – Die Leuten reden sowieso, scheint sie zu denken.

Ich habe allerdings die Hoffnung, dass nach dem Ende der Ära Merkel
Bürger beigehen werden, um sie für die folgen ihrer katastrophalen Politik
zur Rechenschaft zu ziehen. bisher gelingt es ihr immer wieder,
sich irgendwie durchzuwurschteln.
Aber jeder, der sich mit der Schwarzen Witwe einlässt, riskiert den Tod.
Das sollte man wissen.

Ob die Genossen das wohl verstanden haben ?
Am kommenden Sonntag wissen wir mehr.

Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Deutschland, Europa, Politik-Aktuell, Rote Karte, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Machtmensch Angela Merkel

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    Menschen in Deutschland brauchen nur jemand haben der gut redet und dadurch Sympatisch rüber kommt, deswegen auch dieser „Angie“ Wahn seit Jahren.
    Hätten die Menschen mal hinter die Kulissen geschaut und etwas weiter über den Horizont, dann hätte man schon längst erkannt, das wir eine Kanzlerin seit Jahren haben die sich nur durchwurschtelt und noch nie klar Stellung bezogen hat, wie anderer Politiker.
    Diese Strategie dank ihrer Wähler ging bis heute gut auf um an der Macht zu bleiben !

    Dieses Phänomen hat ebenfalls in unserer Geschichte Adolf Hitler geschafft, der ebenfalls in einer Zeit der Unzufriedenheit innerhalb des deutschen Volkes dieses auszunutzen wusste und so an die Macht kam.

    Nun will ich hier nicht Angela Merkel mit Adolf Hitler gleichstellen, aber trotzdem in beiden eine gleiche Strategie aufzeigen um an die Macht zu kommen und diese zu erhalten.

    Das die Stasi Akten nicht frei zugänglich gemacht werden wundert einen doch nicht , oder !?

    Kohl hatte Dreck am Stecken mit seiner Spenden Affäre und Angela Merkel wird ebenfalls Dreck am Stecken haben durch ihr Stasi Leben.
    Und wenn man dann noch die Recherchen liest über ihr bevorzugtes Leben in der ehemaligen DDR, dann kann jeder sich sein Teil selber dazu denken, oder ?!

    Aber da wird sie wohl nicht die einzige drin sein, die es betrifft.

    Umso wichtiger wird es sein, eine menge deutsche Geschichte und Dinge aufzudecken und aufzuklären und genau deswegen brauchen wir Menschen und Parteien wie die AFD mit ihren Mitgliedern und klugen Köpfen, die genau solche und noch andere Schweinereien in der Vergangenheit bis heute aufdecken und aufklären, auch wenn es anderen natürlich ganz und gar nicht in den Kram passt !

    Man muss zwar kein Wähler sein und die AFD für gut finden, aber sie trägt bei zu erkennen was bei uns seit Jahren in unseren Land schief läuft und deckt dieses erkennbar für jeden auf.

    • Schon interessant, dass viele AfD-Mitglieder vorher in SPD und CDU waren.

      • Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

        Hi Ricarda,

        das ist ein Trend den man möglichst nicht ignorieren sollte und immer mehr zunimmt, dank der großen Volksparteien , die nur auf sich und nicht mehr auf ihr eigenes Volk und Mitbürger schauten und für dieses Verhalten zahlen sie allmählich die Rechnung !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.