Keine Personaldebatten mehr? – Die fangen wohl gerade erst an!

Gute Politik steht und fällt mit den Personen, die sie machen.
Das wird heute leider gern übersehen.  –  Dabei war das schon immer so.

Was hat man sich über ihn aufgeregt:

Na,  und über diese beiden erst:

…und was haben wir heute ?

Es gibt tragische Figuren.

und das könnte man jetzt beliebig fortsetzen.

Es geht immer nur um die Personalfrage.
Ein Unternehmer weiß das;  Politiker offensichtlich nicht.
.                                                                                                Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Deutschland, Europa, Hamburg, Politik-Aktuell, Welt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Keine Personaldebatten mehr? – Die fangen wohl gerade erst an!

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    hier ein Artikel Auszug aus der Bildzeitung von heute mit Hinweis auf Spiegel :

    „Wer SPD-Finanzminister werden soll, gilt dagegen als ausgemacht. Zwar will Olaf Scholz auf keinen Fall, dass es offiziell bestätigt wird. Er hat Angst, beschädigt zu werden, wenn der SPD-Mitgliederentscheid scheitert. Gleichzeitig lässt er sich aber schon als De-facto-Finanzminister interviewen. „Die Sozialdemokraten stehen für solide Finanzen“, sagte er dem „Spiegel“.“

    Und ein weiterer Auszug aus Bild von heute besagt :

    „Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich jetzt vor allem klare Verhältnisse. 57 Prozent sagen in einer Emnid-Umfrage für BamS, dass die SPD-Mitglieder für die GroKo stimmen sollen (Nein: 38 Prozent). Unter den Anhängern der SPD sind sogar 84 für ein Ja, unter denen der Union 87 Prozent.“

    Zu beiden kann sich jeder wohl selbst sein eigenes Bild machen, denn wer sich und sein Umfeld genau betrachtet kann sicherlich feststellen, ob es diesen beiden Artikeln entspricht oder nicht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.