Syrien – nicht in meinem Namen!

Ich distanziere mich ausdrücklich von Merkel, die offensichtlich Bomben für alternativlos hält. Mit dieser Sicht stehe ich nicht allein.

So sagte Sarah Wagenknecht in einem Interview der Heilbronner Stimme:

„Der Militärschlag ist völkerrechtswidrig, zumal er stattfand, ehe die OPCW-Inspekteure ihre Arbeit überhaupt aufgenommen haben und der Chemiewaffeneinsatz nachgewiesen wurde. Wir können jetzt nur hoffen, dass Moskau besonnener reagiert als Washington, London und Paris und die angedrohten »Konsequenzen« nicht zu einer weiteren gefährlichen Eskalation führen.“ 

Gauland sagte:

Ist es nicht bemerkenswert, wenn die „linke“ und die „rechte“, die derzeit die Opposition bilden sich so einig sind und alle Altparteien, die sich für regierungsfähig halten, Merkel mehr oder weniger nach dem Mund reden?

Gestern lief mir noch dieses Video über den Weg:

Der Beitrag ist zwar schon älter, zeigt aber, dass man unseren Medien nicht mehr vertrauen kann. Das ist schon lange bekannt.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.