„Ich schweige nicht“ – Grundschullehrer Berlin vom Dienst suspendiert

Die Heuchelei unserer Politiker geht vielen auf die Nerven.
Schweigeminuten haben so etwas von Heuchelei – immer schon gehabt.

Sehr geschickt hat dieser Lehrer die Stille der Schweigeminute genutzt,
um laut seine Meinung zu sagen.
Ich wurde gestern auf sein Schicksal aufmerksam gemacht.

In Deutschlands Vergangenheit haben schon viel zu viele Menschen geschwiegen.
Immer häufiger höre ich, dass Bürger Angst haben zu sagen, was sie denken,
Angst vor den Linken und Grünen, die sie sofort in die Nazi-Ecke stellen.
So weit ist es also schon wieder in Deutschland.

Man mag seine Meinung teilen oder nicht.
Ihn zum Schweigen bringen zu wollen in einer Demokratie ist wohl der falsche Weg.
Hier wurde ihm die Möglichkeit geboten, sich und sein Anliegen zu erklären.

Der Bericht dazu.
Interessant, dass er auch gleich in die Ecke Reichsbürger gestellt wurde,
obwohl er sich ausdrücklich auf das Grundgesetz beruft.
Seine Videos habe ich mir nicht angesehen.

Zitat:

Der kommissarische Schulleiter der Vineta-Grundschule wusste von den Aktivitäten
des Lehrers im Netz. „Er hat sich dienstlich nichts zu schulden kommen lassen und
das politische Neutralitätsgebot nicht missachtet“, sagte Harry Könnecke dem Tagesspiegel.
Beschwerden von Eltern oder Schülern habe es ebenfalls nicht gegeben.
Die Eltern würden nun in einem Brief über den Fall informiert werden.
Die Videos von N. mit Tafel im Hintergrund seien definitiv nicht in der
Vineta-Grundschule aufgenommen worden.

Spiegel online schreibt:

„Trotzdem gilt die politische Neutralität im Unterricht“, sagt Könnecke.
Lehrern ist es zum Beispiel nicht erlaubt, im Unterricht Werbung für Parteien
oder Bürgervereinigungen zu machen.

Das überrascht mich jetzt aber doch.

Als Mutter habe ich mich darüber aufgeregt,
dass die Grünen seinerzeit Schüler instrumentalisierten
für Demos gegen Atomkraft.
Auch Hamburg räumt auf bedient sich der Schüler,
um einmal jährlich Parks und Anlagen in Hamburg zu säubern.
Ich hatte keine Chance, meine Kinder daran nicht teilnehmen zu lassen.
Das war Schulpflicht.

Warten wir mal ab, ob die Staatsanwaltschaft Anklage erhebt.
Die Medien haben ja schon kräftig vorverurteilt.

Und das ist der Ursprungs-Artikel, der den Stein ins Rollen brachte.

.                                                                                                                                   Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Politik-Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „Ich schweige nicht“ – Grundschullehrer Berlin vom Dienst suspendiert

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    Hut ab vor diesen Grundschullehrer !!!

    Der komplette Inhalt seines Statement spiegelt die Mehrheit im deutschen Volk wieder.
    Wer sich in seinen Umfeld umhört wird feststellen, ob er will oder nicht, das die meisten diese Meinung auch vertreten, sie aber meist aus Angst und aus Folgen die daraus existieren könnten nicht öffentlich Äußern mögen.
    Ich für mein Teil und auch mein Umfeld denken ebenso und auch ich äußere mich öffentlich zu unserer Situation in Deutschland, so das ich die Diskussion suche, allerdings nicht in dieser Form wie der Grundschullehrer.
    Dieses mag schon die Gründe haben wie der Grundschullehrer meint, Angst vielleicht seinen Job zu verlieren, denn wenn man schon wieder heute liest, das Arbeitgeber Abweichlern drohen wenn sie nicht SPD Wählen und der Juso darauf hinweist die Delegierten frei entscheiden zu lassen, dann zeigt es doch genau das richtige Bild was in Deutschland jetzt und schon in der Vergangenheit abgelaufen ist, nämlich eine Demokratie in Deutschland uns und Weltweit vorzugaukeln und dabei mit Aktionen wie gegen Menschen die ihre Meinung sagen die nicht gewünscht ist und eine AFD zusammen gleich in die rechte Ecke abzustempeln und dabei sogar einen Martin Schulz zu haben der jetzt schon mehrfach von Nazis spricht.

    Dieses unsere Land hat diese Menschen verdient, die wie der Grundschullehrer seine Meinung öffentlich sagen dürfen, ohne irgendwelche Folgen befürchten zu müssen, weder privat noch beruflich, denn die Wahrheit wie er schon meinte hat verschiedene Sichtweisen von Menschen.

    Er spricht und denkt aber noch interessant weiter, denn viele fragen sich genau wie er, was ? wieso? und warum ? läuft seit längerer Zeit für die Menschen in Deutschland alles schief ?!
    Wir wissen lange noch nicht alles und es kommen Dinge momentan nur bruchweise wie z.B. durch die AFD an die Oberfläche, aber wenn man genau hinsieht befinden wir uns politisch in einer Generation des umbruches, wobei es wie heute sein kann das die SPD in Zukunft von der Bildfläche verschwinden könnte.
    Ob es der älteren Generation nun gefällt oder nicht , auch wir sind anscheinend auf dem Weg einer Erneuerung unseres Landes und das merkt man an der Mehrheit in Deutschland lebenden Bürger, die mit der Politik und auch mit den Politikern in Deutschland schon länger nicht mehr zufrieden sind.
    Dies ist ein Prozess den auch schon andere Länder durch machen mussten und auch wenn wir es noch nicht so gewohnt sein sollten, auch Deutschland wird diesen momentanen Veränderungsprozess überstehen.
    In welcher Form wir am Ende da stehen werden wird sich in Zukunft zeigen, nur man sollte sich nicht Angst und Bange machen lassen und sich von anderen wegen seiner Meinung in die rechte Ecke drängen lassen oder sogar als Nazi beschimpft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.