AKK sagt Bilderbergtreffen ab

Er beobachtet die Konferenz jedes Jahr und berichtet darüber.

Die taz bestätigt, dass AKK nun doch nicht teil nimmt. Auch Merkel war ja auf der Bilderbergkonferenz, bevor sie Kanzlerin wurde. Olaf Scholz war dort, vielleicht in der Hoffnung den nächsten Kanzler zu stellen.

Wenn AKK ihre Teilnahme abgesagt hat, gibt es Spielraum für Spekulationen. Ihre unglücklichen Äußerungen zum Rezo-Video dürften dazu beigetragen haben. Man munkelt, Merkel sei von ihr als künftiger Kanzlerin nicht mehr überzeugt. Merz wetzt schon die Messer. Möglicherweise wurde AKK dringend abgeraten zur Bilderbergkonferenz zu fahren, weil es zu heikel wäre. Vielleicht bleibt sie aber auch aus Angst weg, sowohl vor unbequemen Fragen der anderen Teilnehmer, als auch von jenen, die sie nach der Teilnahme zur Rede stellen würden.

Damit dürfte für sie wohl der Daumen als künftige Kanzlerin nach unten gegangen sein. Von der Leyen nimmt übrigens auch teil. Wir dürfen gespannt sein.

Epoch Times gibt einen Überblick.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.