Bundestag – Ströbele´s Rede zu Snowden

Absolut liebenswert! Mutig, nach Moskau zu fahren, aber in der Forderung: total naiv.

Wir sind kein souveräner Staat. Wir haben keinen Friedensvertrag und keine Verfassung. Die Amis benehmen sich wie unter Besatzungsrecht und entführen Menschen, die gerade nicht in ihre Absichten passen – ohne jede Rechtsgrundlage. Frau Merkel liebt die Amis. Ist unterwürfig auf eine Weise, die Übelkeit erregt.

Snowden ist hoffentlich klug genug, um sich nicht auf so eine unsichere Situation einzulassen. Bei uns wäre er nicht sicher. Die Amis würden womöglich eine Drohne schicken und Snowden in die Luft sprengen – mit Merkel als Kollateralschaden. „Sorry, war nicht so gemeint,“ oder so.

Bei uns ist eigentlich niemand mehr sicher, wenn man es genau nimmt.

Man mag über Putin denken, wie man will, aber für den Moment ist Snowden dort gut aufgehoben. Wo wäre der sichere Ort für Snowden (und jeden anderen), der es wagt sich mit den USA anzulegen? Glaubt irgendwer, dass sich unter einer Großen Koalition etwas ändern würde?

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Welt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.