SPD – Nahles und Scholz wollen die Genossen nicht

Eine interessante Einschätzung. Mich hat an der SPD schon immer der Filz gestört.

Die Delegierten haben Nahles gewählt – gegen das, was die Basis will, gegen das, was sich die Bürger wünschen.

Eventuell etwas zu männlich, schreibt die taz. Ich finde Nahles mit ihrer derben Ausdruckweise nicht zu männlich, denn ich kenne sehr kultivierte Männer. Ich finde ihre Auftritte eher primitiv. Da befindet sie sich allerdings mit einigen grünen Politikerinnen in guter Gesellschaft.

Retten wird sie die SPD nicht. Solange die alte Garde nicht komplett abtritt, damit ist auch Scholz gemeint, wird es für die SPD keine Rückkehr zu alten Umfragewerten geben.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu SPD – Nahles und Scholz wollen die Genossen nicht

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    eine Wahl mit 66 % sagt für Nahles doch alles, denn man will und muss sich eigentlich von Altlasten trennen und da gehört Nahles sowie Scholz ganz klar dazu, aber diese hängen mit aller Macht an ihre Posten, weil sie genau wissen das sie ansonsten nur noch politische Geschichte wären.

    Die einzigen die sich weiter erfreuen sind die AFD, denn der Zuwachs wird immer weiter gehen und das ganze unaufhaltsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.