Nabu Volksinitiative – Hamburgs Grün erhalten

Olaf Scholz will nie wieder aufhören zu bauen.

Das macht vielen Hamburgern große Sorge,
denn Scholz versiegelt immer mehr Fläche.

Ausgleichsflächen können nun statt in Hamburg
auch in Niedersachsen oder Mecklenburg-Vorpommern geschaffen werden.
Somit verliert jedoch Hamburg sein Grün
und damit sind viele Bürger nicht einverstanden.

Der NABU greift das Thema jetzt auf
und bereitet eine Volksinitiative vor.
Das begrüße ich sehr.

Die Gigantomanie dieses Bürgermeisters muss endlich gestoppt werden,
denn eine einmal versiegelte Fläche braucht sehr lange,
bis man sie wieder zurück gebaut hat und ist oft durch den Bauschutt
über Jahrzehnte unbrauchbar und mit vielen Giften belastet.

Wenn wir unser grünes Hamburg auch für unsere Kinder, Enkel und Urenkel
erhalten wollen; wenn wir wollen, dass es in Hamburg auch weiterhin Bienen gibt, Singvögel und Fledermäuse, dann müssen wir jetzt handeln.
Jeder einzelne von uns !

Kleine Nachhilfe:

und hier geht es zum Hortus-Netzwerk auf Facebook.
Die Hortus-Idee von Markus Gastl findet immer mehr Freunde.

Ricarda
.

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hamburg, Politik-Aktuell, Rote Karte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Nabu Volksinitiative – Hamburgs Grün erhalten

  1. Karl-Peter sagt:

    Es gab für mich um die Jahrtausend-Wende eine Zeit,
    in der saß ich fast mehr im Flieger (über Deutschland)
    als im PKW.
    Frankfurt war für mich eine Horror-Stadt, wenn ich sie
    so von OBEN betrachtete und sie so gut wie NUR AUS BETON
    bestand und besteht.

    Wie habe ich es dann genossen: Auf HAMBURG zu schauen
    mit seinem beinahe unendlichem GRÜN.

    Wir wissen doch alle wie wichtig das Grün für uns ist;
    allein zur Rein-Erhaltung der Luft (Sauerstoff), mit der es ja
    nicht gerade qualität-mäßig gut in Hamburg bestellt ist.

    Ich denke, es wäre der Todesstoß für Hamburg,
    wenn unser Hamburger GRÜN mehr und mehr verschwindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.