Nahles – uns bleibt auch nichts erspart – oder – Gerechtigkeit siegt.

Sie packen es einfach nicht mehr. SPD gehört inzwischen ins Aquitariat, genauso wie Nahles. An das Thema BGE wollen die einfach nicht ran. Aber das wäre die Lösung.

Nahles gehört einfach nur entsorgt. Ebenso wie Fischer, Schröder, Hartz, Scholz, Schulz, Gabriel und wie auch immer diese Sich-die Taschen-voll-Macher auch alle heißen mögen.

Die Bürger sind nicht politikverdrossen. Sie sind parteienverdrossen.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Nahles – uns bleibt auch nichts erspart – oder – Gerechtigkeit siegt.

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    das politische Feld muss und wird sich auf Zeit neu gestalten, nur viel wichtiger ist es den Zusammenbruch Deutschlands zu verhindern, denn der wird durch dire Flüchtlingskrise und ihre Folgen hier kommen.

    Die Frage wird sein, wie wird es auf dem Höhepunkt des ganzen ausgehen, wenn die meisten Deutschen hier die Schnauze voll haben werden und nicht mehr nur zu Demonstrationen auf die Strassen gehen, sondern was wir mal nicht hoffen wollen wie die Nazis zu früheren Zeiten !?!

    Der Ausgang ist bis jetzt von niemanden vorhersehbar und deswegen umso gefährlicher, gerade für die dann hier lebenden Ausländer in Deutschland !

    dien verantwortlichen für dieses Situation voran Frau Merkel, so sollte sie sich später auch ihrer Verantwortung entziehen und sich ins Ausland absetzen wollen, müsste unverzüglich der Prozess gemacht werden und das unter einer neuen unabhängigen Justiz, denn die meisten jetzigen Richter würden sehr wahrscheinlich parteiisch auf ihrer und anderen Seite stehen und dadurch nicht objektiv sein können.

    In was sind wir seit Jahren bloß hinein geraten, denn man zeigt mit den Finger auf andere Länder wo es schlimm sein würde und wir haben selber so einen dreckigen Sumpf im eigenen Haus.

    Es macht immer mehr den Eindruck der Unterwanderung durch die ehemalige DDR und ihren ehemaligen Spitzeln und Leuten aus der Führungsebene und unser Land ist auf besten Wege in 20 Jahren der Vereinigung dort zu Landen, wo die DDR einmal war, nämlich in den eines Bankrott geführten Staates wo sich verantwortliche wie auch schon Honecker früher aus dem Staub machen könnten und dabei im Ausland ein traumhaftes Leben führen.

    • Die Umfragen sprechen leider nicht dafür. Die SPD pegelt sich grad wieder bei 20 % ein. Zu beobachten ist gerade auch wieder ein Rückzug aufs bequeme Sofa. Der Alltag scheint einkehr zu halten. Warten wir mal den heutigen 1. Mai ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.