Olaf Scholz zeigt sein wahres Gesicht

Ich traue ihm (Olaf Scholz) ja schon lange nicht mehr.
Dass er unsere Müllmänner im Stich gelassen hat,
werde ich nicht vergessen!

Alle unbequemen Fragen hat er jeweils weg gegrinst,
sich stets bedeckt gehalten und hält das wohl für besonders schlau.

Apropos schlau:
In der Literatur spricht man diese Schläue dem Fuchs zu. Das haben jetzt die Nachdenk-Seiten aufgegriffen:

 

Merkel wird ihn nicht stoppen.
Wir dürfen auf ihre Regierungserklärung gespannt sein.
Interessant ist heute auch der Nebensatz:
„Scholz würde sich als Gegen-Kanzler ins Spiel bringen“.

Das manager-magazin titelt:
Olaf Scholz macht die Brandstifter zur Feuerwehr.

Wie stehen eigentlich die Jusos zu ihrem Finanzminister und dieser Entscheidung?

Der Tagesspiegel stellt die Top oder Flop-Frage.

Wer wissen will, wie Goldman Sachs tickt, dem empfehle ich das Buch:
Die Unersättlichen von Greg Smith:

    

Dann bekommt man eine Ahnung,
wen sich Scholz da ins Boot geholt hat.
.                                                    Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Deutschland, Hamburg, Politik-Aktuell, Rote Karte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.