Wer haftet für Unverhältnismäßigkeit?


00:12:49  –

Alle Maßnahmen waren von Anfang an unverhältnismäßig.
Das habe ich immer gesagt.

Wer haftet,  … nachdem nun der ganze Schwindel aufgeflogen ist,

… für die Schäden ?

Wäre es nicht konsequent, wenn es jene müssten,
die sie verursacht haben – unsere Politiker – und
bitte mit ihrem Privatvermögen, nicht mit Steuergeldern !

Es geht nicht um Glaubwürdigkeit.  –  Die haben sie ja schon lange verspielt.

Unsere Grundrechte hätten zu keinem Zeitpunkt eingeschränkt werden dürfen.
Das hat das Infektionsschutzgesetz nie hergegeben.

Ein Ansteckungs-Gefährder ist man nicht, wenn man positiv getestet ist,
sondern wenn die Virenlast so hoch ist,  dass man ansteckend ist.
Das muss der Staat nachweisen – und nicht umgekehrt –  der Bürger.

Unsere Politiker haben ohne Not eine Beweislast-Umkehr  durchgesetzt.
.                                                                                                 Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Mixx
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.